Porsche Carrera 911 2.7 RS Touring

Ein legendärer Ausnahme-Porsche


Kein Porsche davor oder danach klang besser als dieses Traumauto – egal bei welcher Drehzahl. Carrera RS 2.7 – schon die Modellbezeichnung assoziiert mit der Abkürzung RS für „Rennsport“ Geschwindigkeit pur bei allen Fans des legendären Modells, das mit einer Stückzahl von nur 500 Exemplaren in den Jahren 1972 und 1973 bei Porsche gebaut wurde.

Ursprünglich war das Modell als 911 S 2.7 in Planung, doch die neuesten Richtlinien der Gruppe 4 erforderten insbesondere 500 identische Fahrzeuge. Dies führte im Ergebnis in der Fahrzeugentwicklung zu einem gegenüber der Serie verbreiterten Sportwagen in Leichtbauversion mit dem auffälligen Entenbürzel am Heck. Die Herstellung der ersten Exemplare war sehr anspruchsvoll, da zuerst eine Leichtbauversion gebaut wurde, die danach mit den von den Kunden bestellten Optionen individuell in Einzelfertigung nachgerüstet wurde. Gegen einen Aufpreis gab es dann zudem auch eine Komfort-Ausstattung, die aus dem ursprünglichen Leichtgewicht eine „zivile“ Sport- und Touring-Version machte. Das kam an beim Publikum. Die ersten 500 Exemplare waren in kürzester Zeit verkauft.

Die für damalige Zeiten überirdischen Leistungsdaten lassen auch heute noch aufhorchen. Stellte man den RS beispielsweise in einen direkten Vergleich mit einem 911 2.4, spielte das Fahrzeug ganz offensichtlich in einer anderen Liga. Mit einer Beschleunigung von 0 auf Hundert in 5,7 Sekunden unterbot der RS seinen eigenen Bruder um satte 1,7 Sekunden. Bis zur Geschwindigkeit von 180 km/h waren es dann schon überlegene 5,4 Sekunden, die den RS mit Spoiler letztendlich bis auf eine Spitzengeschwindigkeit von 240 km/h schnellen ließen. Auch spätere Modelle mussten sich gewaltig anstrengen, um diesem Porsche das Wasser reichen zu können. Sogar ein Porsche Turbo 930 übertraf die Spitzengeschwindigkeit des RS gerade mal um 5 km/h.

Heute gehört der 2,7 RS zu den gesuchtesten Klassikern aus Zuffenhausen. Mit seiner außergewöhnlichen Wertenwicklung ist er wohl auch die Initialzündung für die 911-Begeisterung, die bis heute unaufhörlich steigt.

Objekthistorie


Mit unserem angebotenen Porsche 911 2,7 RS Touring haben Sie jetzt die Möglichkeit, sich selbst hinter das Lenkrad dieser Porsche Ikone zu setzen.

Unser Modell mit der Kennzeichnung #0432 aus der ersten Serie mit Dünnblech wurde am 23.01.1973 von der Firma Hahn Automobile in Fellbach an den Freiburger Porsche Rennfahrer Werner Brockhaus ausgeliefert. Brockhaus fuhr in den 60er Jahren sehr erfolgreich Bergrennen auf seinem Porsche 904, welcher 2005 als Scheunenfund in Marseille auftauchte und für großes Medienecho sorgte.

1974 verkaufte Brockhaus den Wagen an den zweiten Besitzer, in dessen Familie der RS bis zum Jahre 2008 verblieb.

Aktueller Zustand


Das Fahrzeug ist exakt im Auslieferungszustand in der legendären Farbkombination weiß/rot. Die 6- und 7 Zoll Felgen und die Original-Innenausstattung geben dem Wagen den klassischen Charme, der bei vielen überrestaurierten oder auf Lightweight umgebauten Wagen verloren ging. Die Karosserie Substanz ist außergewöhnlich gut.

Vor einigen Jahren wurden beide Schweller korrosionsbedingt erneuert, hierbei wurde der gesamte Wagen komplett lackiert. Der Motor und das Getriebe (beide matching Number) wurden bei Konrad Motorsport für 30.000€ revidiert. Hierfür liegt eine Rechnung vor.

SPEZIFIKATIONEN


Marke Porsche


Modell 911 2,7 RS Touring


Baujahr 1973


Außenfarbe Weiß


Besonderheit matching numbers


Steuer / VAT Umsatzsteuer nicht
ausweisbar (§25a UStG.)


AIL Private Collection

FINANZIERUNGSBEISPIEL


Laufzeit 48 Monate


Anzahlung 135.000 €


Monatliche Rate 6.032 €


Schlussrate 337.500 €


Wir freuen uns über Ihre Kontaktanfrage

Rückruf vereinbaren

Sie wünschen einen Rückruf?
Bitte hinterlassen Sie eine Uhrzeit, in der wir Sie erreichen können.

Wochentags erreichbar ab folgender Uhrzeit


Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie uns eine E-Mail an info@ail.de senden.