Jaguar XK 150 OTS

Typisch britisch, zeitlos und ausgesprochen elegant


Als typisch englischer Sportwagen war der Jaguar XK 150 im Jahr 1957 ein ausgesprochen gelungener Nachfolger des XK 140 und ist für nicht wenige – neben dem späteren E-Type – der vielleicht schönste Jaguar überhaupt. Die auffälligsten optischen Veränderungen an der Karosserie waren die einteilige Panorama-Windschutzscheibe, der fehlende “Hüftschwung” der Vorgängermodelle, eine durchgehende hintere Stoßstange und die obligatorische Jaguar-Figur auf der Motorhaube. Serienmäßig hatte das neue Modell – genau wie sein Vorgänger – einen Sechszylinder-Reihenmotor mit 3.442 cm3 Hubraum mit 193 oder 213 PS. Angetrieben wurde der Jaguar über ein Vierganggetriebe – hierbei war Overdrive als Extra lieferbar. Der Wagen erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h. Den meisten bekannt sein dürfte der XK wohl auch von seinen mehrmaligen Siegen des legendären Rennens von Le Mans bekannt sein. Im Übrigen war der XK 150 seinerzeit eines der ersten Fahrzeuge mit serienmäßig verbauten Scheibenbremsen.

Objekthistorie


Ein Jahr nach seiner Vorstellung wurde der XK zusätzlich auch als 150 S auf den Markt gebracht. Dessen Motor wurde leistungsmäßig mittels einem dritten Vergaser auf 254 PS erhöht und beschleunigte das Fahrzeug auf 214 km/h. Ab 1959 wurden alle Modellvarianten auch mit einer auf 3.781 cm3 Hubraum modifizierten Maschine und 223 PS und der 3.8 S mit 267 PS ausgeliefert. Ab 1958 wurde auch der zweitürige Roadster OTS gebaut. Die zusätzliche Modellbezeichnung OTS steht hierbei für Open Two Seater, denn es gab den XK auch noch als FHC (Fixed Head Coupé) und als DHC (Drop Head Coupé). Bis 1961 wurden insgesamt 1.300 Roadster OTS , 3.457 Coupés und 1.893 Cabriolets gebaut. Hiervon entfielen wiederum 888 Roadster, 199 Coupés und 104 Cabriolets auf den XK 150 S. Typische XK Fahrzeugfarben waren Schwarz, British-Racing Green oder das klassische Nebelgrau. 1961 wurde die XK Baureihe vom Jaguar E-Type abgelöst.

Aktueller Zustand


Unser Jaguar XK 150 OTS Roadster in schwarzer Lackierung sowie mit wunderschöner roter Leder-Innenausstattung wurde 1960 erstmals zugelassen und weist bis heute einen sehr niedrigen Stand von gefahrenen Kilometern auf. Der hervorragend erhaltene klassische Wagen wurde während der gesamten Zeit auf einem sehr hohen Niveau gepflegt und im Jahre 1989 aufwendig restauriert. Das Auto verfügt grundsätzlich über alle Spezifikationen des Jaguar S-Modells und wurde zusätzlich mit einem 5-Gang G-Trac Getriebe ausgestattet, was die eigentliche Leistung des 3.8 Liter XK-Motor im Ergebnis auf 4.2 Liter, drei Vergaser und 265 PS erhöht. Durch einen elektrischen Lüfter wird zu jeder Zeit für ausreichend Kühlung gesorgt. Die Auspuffanlage ist aus Edelstahl und wie das gesamte Fahrzeug weitestgehend rostfrei. Für einen besseren Komfort und Seitenhalt wurden zudem zwei Schalensitze verbaut. Selbstverständlich sind die Originalsitze parallel auch noch vorhanden. Die gesamte Fahrzeughistorie des Jaguar XK 150 OTS ist umfangreich dokumentiert und kann jederzeit eingesehen werden. Der Roadster wurde durch seinen Vorbesitzer hauptsächlich auf Oldtimer – Veranstaltungen eingesetzt. Dadurch fährt sich das Fahrzeug auch heute noch sehr schön.

Aufgrund der wunderbaren Optik und des einwandfreien Zustands des Fahrzeuges eine wirklich sehenswerte Empfehlung für Fans klassischer englischer Roadster.

SPEZIFIKATIONEN


Marke Jaguar


Modell XK 150 OTS


Baujahr 1957


Außenfarbe Schwarz


Steuer / VAT Umsatzsteuer nicht
ausweisbar (§25a UStG.)


AIL Private Collection

FINANZIERUNGSBEISPIEL


Laufzeit 48 Monate


Anzahlung 21.980 €


Monatliche Rate 982 €


Schlussrate 54.950 €


Wir freuen uns über Ihre Kontaktanfrage

Rückruf vereinbaren

Sie wünschen einen Rückruf?
Bitte hinterlassen Sie eine Uhrzeit, in der wir Sie erreichen können.

Wochentags erreichbar ab folgender Uhrzeit


Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie uns eine E-Mail an info@ail.de senden.