Ferrari 275 GTB


Der Ferrari 275 GTB ist zweifelsohne eine der absoluten Ferrari-Ikonen aus den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Völlig zu Recht gilt dieses Traumauto für viele als eines der schönsten Seriensportwagen aller Zeiten. Erstmals wurde der Ferrari 275 GTB im Jahr 1964 auf dem Pariser Automobilsalon einem begeisterten Publikum vorgestellt.

Aufgrund der Fahrwerksänderungen – vor allem mittels einer unabhängigen Allradfederung – waren die 275 nicht nur schneller, sondern auch komfortabler als alle ihre Vorgänger. Die 275-Serie bot damit einen Tourenwagen mit extrem hoher Geschwindigkeit. In seinen diversen Versionen war der 275er als „Competizione“ dann zudem auch ein Gewinner des legendären 24h Rennen von Le Man. Die erste Generation des 275 ist als „short nose“ bekannt und war mit einem 2cam Motor ausgestattet, wobei die 1965 gezeigte und überarbeitete Version als „long nose“ später auch den 4cam Motor bekam. Gezeichnet von „Pininfarina“ und gebaut bei der berühmten „Carozzeria Scaglietti“ bevorzugen nicht wenige Sammler die „short nose“ Variante in Bezug auf ihr stimmiges Design.

Objekthistorie


Bei unserem Modell handelt es sich um eine Stahlversion des Ferrari 275 GTB/2 als „short nose“ mit der Chassis Nr. 06601. Die Bestellung erfolgte im Dezember 1964 von Luigi Chinetti in New York und gilt damit als frühes Fahrzeug. An seinen ersten Besitzer James Alexander wurde das Fahrzeug im April 1965 zu einem Preis von 7.000 USD ausgeliefert. Nachdem das Auto 1974 beim jährlichen “FCA Annual Meet“ gezeigt wurde, verkaufte der Erstbesitzer den Wagen noch im gleichen Jahr an den zweiten Besitzer.

Nach fast 20 Jahren wurde das Fahrzeug als Chassis 06601 im April 1994 beim “Ferrari Festival“ in Birmingham/USA gezeigt und lief dort mit einem Kennzeichen aus Alabama/USA. Curtis Jones bestätigte damals, dass das Auto noch immer im Besitz seines Stiefvaters sei, welcher den Wagen 1974 von James Alexander erworben hatte. 2003 wurde der Wagen im “Ferrari Market Letter“ mit zwei Vorbesitzern und als rotes Fahrzeug mit schwarzem Leder angeboten. Eine Kopie der Anzeige liegt uns vor.

Nachdem das Auto nach Europa verkauft wurde ging das Fahrzeug an den Besitzer Hubert Bonnet aus Belgien. Dieser ließ 2006 ein Ferrari Classiche Zertifikat erstellen und war regelmäßiger Teilnehmer bei renommierter Events in Europa. Als Teilnehmer der Shell Historic in Spa, der Franchorchamps oder auch bei Le Mans Classic schaffte es 06601 stets ins Ziel.

2008 wurde das Fahrzeug an seinen vierten Besitzer Christian Chavy aus Frankreich verkauft, der die junge Rennhistorie fortführte und nahm 2009 und 2011 an der “Tour Auto“, 2010 bei “Le Mans Classic“ und bis 2014 bei weiteren kleineren Events teil. Während dieser Zeit wurde Chassis 06601 in Europa wieder in seinem originalen Farbton grau lackiert und an seinen fünften und letzten Besitzer aus Süddeutschland verkauft.

Aktueller Zustand


Heute präsentiert sich das Fahrzeug in einem wunderbar authentischen Zustand. Nie komplett restauriert und mit viel Originalität, hat dieser 275 eine nachvollziehbare und klare Historie. „Matching numbers and colours“ und mit einem “Ferrari Classiche Zertifikat“ versehen, ist dieser Ferrari 275 GTB/2 eine wunderbare Ergänzung für jede Ferrari-Sammlung oder als werthaltiges Anlageobjekt.

SPEZIFIKATIONEN


Marke Ferrari


Modell 275 GTB


Baujahr 1965


Außenfarbe Grigio


Besonderheit Ferrari Classiche Zertifikat
matching numbers


Steuer / VAT Umsatzsteuer nicht
ausweisbar (§25a UStG.)


AIL Private Collection

FINANZIERUNGSBEISPIEL


Laufzeit 48 Monate


Anzahlung 400.000 €


Monatliche Rate 12.900 €


Schlussrate 1.200.000 €


Wir freuen uns über Ihre Kontaktanfrage

Rückruf vereinbaren

Sie wünschen einen Rückruf?
Bitte hinterlassen Sie eine Uhrzeit, in der wir Sie erreichen können.

Wochentags erreichbar ab folgender Uhrzeit


Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie uns eine E-Mail an info@ail.de senden.